Einblick 2011/12

Startfest 2011

Am 27. September begrüßten wir das neue Schuljahr 2011/2012 mit unserem alljährlichem Startfest im Jugendheim Saggen. Nach erfolgreicher Einteilung der Gruppenstunden feierten über 50 der insgesamt 70 Kinder und Jugendlichen sowie neue und alte Gruppenleiter bei Musik, Tanz und Spaß den Neustart. Den Höhepunkt des Festes bildeten die Spiele im Turnsaal und eine anschließende Jause. Wir heißen die Neuankömmlinge und die neuen GruppenleiterInnen ganz herzlich bei uns im Haus willkommen und wünschen den Alteingesessenen weiterhin viel Freude im Jugendheim!

Nacht der 1000 Lichter 2011

Am 31. Oktober fand die Nacht der 1000 Lichter das erst mal auch in unserer Pfarre statt. Mit Hilfe von Jugendlichen wurden mehr als 1000 Kerzen aufgestellt, so dass die ganze Kirche im Kerzenlicht erleuchtet. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Helfer und Helferinnen:
Theresa, Viktoria, Magdalena, Michael, Ernesto, Mateusz, Maria D., Sandro, Maria St. und Wolfgang

Jungscharaufnahme 2011

16 Kinder wurden heuer in die Schar der Jungschar aufgenommen. Die neue Gruppe nennt sich die Knickerbockerbande und wird von Magdalena, Hanna und Anna geleitet.

Nikolausfeier 2011

Auch heuer besuchte der Nikolaus die braven Kinder im Jugendheim.Nach dem gemeinsamen Musizieren, las der Nikolaus aus seinem goldenen Buch vor und überreichte jedem Kind ein kleines Geschenk.

Pfarrball 2012

Herzlichen Dank

an die gut gelaunten Besucher,

die Band Notnagel und an die fleißigen Helfer: Lisi, Hildegard, Maria, Pia, Magdalena, Theresa, Hanna, Florian, Gabriel, Herby und Alexander.

Sternsingeraktion 2012

Anfang Jänner waren 3 Tage lang wieder zahlreiche fleißige Sternsinger mit den GruppenleiterInnen am Weg um den Segen in die Häuser zu bringen und Spenden für die Notleidenden in Afrika, Asien und Lateinamerika zu sammeln. Insgesamt wurden dieses Jahr 11.550 Euro in unserer Pfarre gesammelt.

HERZLICHEN DANK

Faschingsfeier 2012

Am 27. Jänner 2012 standen wieder die Türen des Jugendheims Saggen für das alljährliche Faschingsfest weit offen.

Mit Freude wurden über 70 bunt verkleidete Kinder und Faschingsnarren begrüßt. Zur Unterhaltung dienten diverse Spiele, Wettbewerbe und Tänze.Sehnlichst erwarteten wir den Magier „Dino Dorado“, der uns in seine Welt der Magie und Zauberei überaus erfolgreich entführte.

Nachdem die besten 4 Kostüme gekürt wurden, gab es zum Abschluss noch Faschingskrapfen, Brote und Saftln.Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen beigetragen haben!

Ministrantenaufnahme 2012

Beim Gottesdienst am 5. Feber 2012 wurden 5 neue Ministranten in die große Schar der Saggener Minis aufgenommen.

Moritz Janovsky

Konstantin Kogler

Sebastian Gruber

Michael Pallhuber

Simon Hajny

erklärten sich auf die Frage von unserem Pfarrer Adi Karlinger bereit, den Dienst am Altar zu übernehmen und diesen gewissenhaft und treu zu leisten. Sie bekamen von ihren Oberminis Jonathan und Michael ein kleines Holzkreuz umgehängt.

Miniwoche in Igls

2.Minitag in Zams

Am 10. März 2012 fand in Zams der 2. diözesanweite Minitag statt. Über 320 Minis und BegleiterInnen aus der ganzen Diözese genossen bei wunderbarem Wetter das bunte Programm mit Spielstationen, Workshops und Führungen sowie gemeinsamem Gottesdienst mit Bischof Manfred Scheuer. Von den Saggener Minis waren Matthias Steinlechner, Karl Nöbl , Elias Romandy und Florian Steinlechner dabei.

Palmbuschen binden

Am 30. März trafen sich groß und klein zum gemeinsamen Palmbuschen binden im Jugendheim. Neben Kaffee und Kuchen entstanden zahlreiche bunte und kunstvolle Palmbuschen, welche dann am Palmsonntag bei der Palmprozession geweiht worden sind.Auch die Besucher der Vinzenzstube kamen in Jugendheim und banden fleißig und mit großer Freude „kleine Palmbüschlein“.Die Jugendlichen unserer Pfarre sorgten für eine gute Kaffeejause.

Firmung 2012

In den letzten Monaten bereiteten sich 23 Firmlinge gemeinsam mit Maria, Anna und Lori auf das Sakrament der Firmung vor.

An gemeinsamen Firmnachmittagen redeten sie über die 7. Sakramenten, die Gaben des hl. Geistes, die Firmsymbole, unsere Pfarre und vieles mehr. Außerdem brachten sie sich bei sozialen Aktionen ein wie zum Beispiel Besuche im Wohnheim Saggen und in der Vinzenzstube. Gemeinsam besuchten sie auch das Integrationshaus und gestalteten fleißig Pfarrkaffees.

Am 6. Mai war es dann soweit und sie erhielten das heilige Sakrament der Firmung von Msgr. Mag. Josef Stock gespendet. Unsere Firmlinge dieses Jahr waren: Katharina Aigner, Melanie Bair, Chiara Borzacchiello, Matteo Ciampa, Laura-Katharina Gleinser, Magdalena Gringschl, Maximilian Grüner, Katharina Günther, Andreas Hell, Clemens Hofstötter, Julia König, Katharina Lederer, Marianne Leitl, Hanna Muigg, Nina Nemec, Matthias Ottmann, Lukas Payr, Stefan Perisutti, Martin Schmidauer, Martin Thaler, Sarah Trausnitzer, Mira Vogl-Fernheim, Marcel Wolk.

Ich-will-dabei-sein-Party

Wie jedes Jahr waren am 9. Mai alle diesjährigen Erstkommunionkinder zur Ich-will-dabei-sein-Party eingeladen.

Die Kinder konnten bei den Stationen die verschiedenen Bereiche kennen lernen. So zeigten Karl und Jonathan den Kindern die Kirche und erklärten ihnen, was die Ministranten machen, Wolfi gab ihnen einen Einblick in eine Jungscharstunde, Gudula musizierte mit ihnen und machte ihnen so den Kinderchor schmackhaft und Iris zeigte ihnen was die Kinderliturgie zu bieten hat. Zum Abschluss gab es noch eine leckere Jause.

Fahrt nach Assisi

In den diesjährigen Pfingstferien fuhren zwölf Jugendliche der Pfarre Saggen unter der Betreuung von Anna Katzlinger und Wolfgang Musack nach Assisi.

Unter der Leitung unserer Assisi- Spezialisten Wolfgang lernten wir im Laufe dieser drei Tage wir noch sehr viel über den hl. Franziskus dazu. Wir hatten ja schon in Innsbruck bei unseren monatlichen „Vorbereitungstreffen" viel von ihm erfahren. Am Pfingstsonntag besuchten wir in der Kirche San Francesco auch die heilige Messe. Auch die Kathedrale San Rufino und eine der ältesten Kirchen in Assisi, Santa Maria Maggiore, schauten wir uns an. Nicht enthalten blieb uns die franziskanische Einsiedelei Eremo delle Carceri, die wir nach einer kurzen Wanderung in eine Schlucht, 4 km von Assisi entfernt, erreichten. 
In diese Einsiedelei zog sich der hl. Franziskus zum Gebet zurück, da er dort viel Ruhe vorfand. Natürlich besuchten wir auch die mächtige Basilika Santa Maria degli Angeli, die ein bisschen unterhalb von Assisi, in der Nähe des Bahnhofes, liegt. In dieser Basilika entstand der franziskanische Orden und dort verstarb auch Franz von Assisi.

In diesem Zuge noch einmal ein herzliches Dankeschön an unseren Wolfi für diese grandiosen Tage in Assisi!

Putzwochenende

Bei einem Putzwochenende Anfang Juni wurden die Räume des Jugendheimes wieder auf Hochglanz gebracht.

Herzlichen Dank an die vielen fleißigen HelferInnen!!!

Minifußballturnier in Stams

Beim diözesanweiten Fußballturnier in Stams waren die Saggener Minis mit 3 Mannschaften vertreten.

Die Spiele waren hart umkämpft und so konnte man in den verschiedenen Altersklassen einen 2., einen 4. und einen 6. Platz erreichen.

Das wöchentliche Training in der Turnhalle hat sich bezahlt gemacht.

Ministranten-Abschlussausflug

Der heurige Abschlussausflug ging zur Sommerrodelbahn nach Mieders ins Stubaital. 20 Saggener Minis verbrachten einen tollen Nachmittag bei verschieden Spielen im Gelände der Bergstation der Serlesbahnen und bei zwei aufregenden Fahrten mit der Sommerrodelbahn ins Tal.

Anschließend gab es im Jugendheim ein gutes Essen gemeinsam mit den Eltern.

Die fleißigsten Minis des ganzen Schuljahres wurden mit tollen Preisen belohnt.

Pizza-Essen

Die Haushälterin unseres Pfarrers Adi, Rosa Waldner lud alle Ministranten in der letzten Schulwoche zum Pizza-Essen in die Pizzeria Tropea ein. Die Pizzas schmeckten ausgezeichnet.

Liebe Rosa! Noch einmal herzlichen Dank von den Minis!

Jungscharlager - Sattelbergalm

Vom 8.-13. Juli 2012 fuhr heuer zum 3. Mal die 21 Saggener Kinder mit den 10 Gruppenleitern zum allseits beliebten Jungscharlager auf die Sattelbergalm ins Wipptal.Gleich nach der Messe und dem Pfarrkaffee ging es los. Wir trafen uns vor dem Jugendheim und einige Eltern brachten uns zum Parkplatz nach Vinaders.

Von dort aus ging es dann auf die Sattelbergalm, die wir zu Fuß besteigen mussten. Nach und nach füllte sich dann die Hütte mit Kindern und Gruppenleitern, und schon bald ging es recht bunt zu.

Von den Spielen „Guru-guru“ und „Räuber und Gendarm“ war natürlich jeder begeistert. Besonders lustig war die allabendliche ZOB (Zeit ohne Bild) mit Asterix und Obelix. Sehr gut fanden wir das Lagergericht am letzten Abend und das danach folgende Spiel im stockdunkeln Wald.Für Unterhaltung sorgte auch der Postclown, der die Lagernachrichten überbrachte. Besonders freuten wir uns über den Besuch vom Pastoralassistenten Lori und Pfarrer Paul Kneußl, der mit uns einen schönen Lagergottesdienst feierte.Für unser leibliches Wohl sorgten dieses Jahr unsere Gruppenleiter. Das Essen schmeckte sehr gut.

Wie jedes Jahr war das Lager ein cooler Ferienstart.