Einblick 2012/13

Startfest 2012

Ministrantenausflug

Wir, die Ministranten, trafen uns am Sonntag, den 14. Oktober 2012 um 13.00 Uhr vor dem Jugendheim.Von dort aus ging es direkt auf die Hungerburg.

Als wir auf dem Platz ankamen, warteten schon ein paar Gruppenleiter auf uns. Wir spielten tolle Spiele. Die Gruppenleiter hatten auch einen Slackline-Park vorbereitet. Wir suchten auch im Wald Dinge, die man eigentlich nicht liegenlassen darf. Wie zum Beispiel Scherben oder Dosen. Als letztes haben wir noch bei offenem Lagerfeuer Stockbrot und Würstel gegrillt. Als wir alles verzehrt hatten, gingen wir wieder hinunter, denn dort wartete Wolfgang Meixner auf uns.

Wir bedanken uns bei den Gruppenleitern und bei Sarah Dierigl, die das alles so toll hergerichtet haben. Aber ganz besonders bedanken wir uns bei unserem lieben Wolfgang Meixner für die vielen Süssigkeiten.

72h ohne Kompromiss

Am 17. Oktober 2012 startete das größte Jugendsozialprojekt Österreichs. Dieses Jahr nahmen das erste Mal auch 14 motivierte Jugendliche unserer Pfarre daran teil.

Die Freiwilligen wurden auf zwei Projekte aufgeteilt:

Projekt Gartenspielhaus: dabei bauten die Jugendlichen ein Gartenspielhaus für den Kindergarten Grillenbichl in Hall. Jung und Alt packten gemeinsam an um die Wünsche der Kinder zu erfüllen.

Projekt Sozialmarkt: die Jugendlichen sorgten für neuen Glanz im Sozialmarkt Hall, indem sie die Wände neu weißelten und die Boden raus rissen. Dabei lernten sie auch die Hintergründe des Sozialmarktes kennen.

Die Schwierigkeit beider Projekte war es das Projekt in 72 Stunden durchzuführen ohne dabei Geld auszugeben.

Nikolausfeier

Auch heuer kam der Nikolaus wieder in das Jugendheim. Allen braven Kindern groß und klein wurde ein Säckchen überreicht.

Dreikönigsaktion 2013

Casper, Melchior und Balthasar folgten auch heuer ihrem Stern und besuchten alle Haushalte im Saggen.

Insgesamt 28 fleißige SternsingerInnen schafften es, wie auch die letzten Jahre, wieder die €10.000.— Marke zu knacken.

Mit Hilfe Ihrer Spenden werden weltweit 500 Projekte unterstützt.

DANKE !

Pfarrball 2013

Bereits zum vierten Mal fand der von uns wieder neu ins Leben gerufene Pfarrball statt. Speziell heuer wollten wir in besonderem Gedenken an unseren lieben Pfarrer Adi, für den der Ball als gemeinsames Feiern von Jung und Alt so wichtig war, diese Veranstaltung nicht auslassen.

Besonders die Jugend war sehr zahlreich vertreten und unterhielt sich blendend. So hatten mehrere Generationen die Möglichkeit, sich miteinander zu unterhalten und zu amüsieren. Dank unserer neuen Band "Chili(g) con carne" war das Tanzparkett selten leer.

Wir würden und sehr freuen, wenn in den kommenden Jahren besonders Leute aus unserer Pfarrgemeinde diese Veranstaltung zahlreich besuchten.

Herzlichen Dank an unsere vielen fleißigen HelferInnen, ganz besonders den Bandmitgliedern Theresa, Franzi, Karl, Arni und Alex.

Faschingsfeier

60 kreativst verkleidete Kinder feierten ausgelassen und fröhlich zusammen einen Faschingsnachmittag im Jugendheim.

Höhepunkt der Feier waren die Präsentation der Kostüme und das Schlangenspiel. Zum Abschluss der Feier gab es für alle einen Faschingskrapfen.

Ministrantenaufnahme

Mit großer Freude nahmen Wolfgang Meixner und Sr. Ilsemarie beim Gottesdienst am 3. Feber 11 neue Ministranten mit dem Gruppennamen "D11ine" und einen Oberministranten in die Schar der Saggener Ministranten auf.

Bei der Predigt gab ihnen und uns der Jugendseelsorger 3 Weisheiten mit auf den Weg:

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf Morgen!

Was du heute hast an Sorgen, das verschiebe ruhig auf Morgen und

Du weißt, dass du mehr bist, als du heute von dir weißt.

Die neuen MINIS sind:

Lara Egger

Lia Egger

Lukas Eller

Lilli Köll

Nadine Liedl

Magdalena Lux

Natalie Mantl

Adrian Praxmarer

Maurizio Romandy

Simon Schwabl

Anna-Roma Velano

Ihr Obermini ist Martin Schmidauer.

Ministrantenlager in Königswiesen

Heuer fuhren wieder 20 Ministrantinnen und Ministranten in den Semesterferien zum fast schon traditionellen Ministrantenlager ins Karlingerhaus nach Königswiesen. Die Gruppenleiter hatten sich zum Faschingsausklang mit „Schneewittchen und seinen vielen Zwergen" ein lustiges Highlight einfallen lassen. Außerdem ha-ben sie sich wieder ein abwechslungsreiches und buntes Programm für die vielen neuen und „alten" Minis überlegt.

Zur großen Überraschung aller besuchte uns ein ganz besonderer Gast. Unser Wolfgang Meixi reiste mitten in der Nacht an und war bei jeder Action mit dabei!

1. Jahrtag, Pfarrfest, Benennung Adi-Karlinger-Haus

Unter zahlreicher Beteiligung unserer Pfarrgemeinde und vielen Gäste und Freunden unseres verstorbenen Pfarrers Adi Karlinger feierten wir am 14. April 2013 würdig und feierlich seinen 1. Jahrtagsgottesdienst.

Anschließend wurde bei einem kurzen Festakt die Aufschrift ADI-KARLINGER-HAUS auf dem unter seiner Initiative erbautem Jugendhaus enthüllt. Das Haus wird von nun an seinen Namen tragen.

Beim Pfarrfest war bestens für das leibliche Wohl gesorgt und die Musikkapelle Innsbruck-Saggen umrahmte das gemütliche Beisammensein.

Herzlichen Dank an alle großzügigen SpenderInnen, die durch ihren Beitrag die Aufschrift ermöglicht und finanziert haben.

Minifußballturnier in Stams

3 Mannschaften der Pfarre Saggen nahmen am Ministranten – Fußballturnier der Diözese in Stams teil.

Gut vorbereitet durch das wöchentliche Training in der Turnhalle und voll motiviert kämpften unsere Minis gegen viele Ministrantengruppen aus ganz Tirol.

Mit 2 zweiten und einem fünften Platz schnitten sie sehr gut ab und holten bei der Preisverteilung 3 große Pokale für den Saggen ab.

Firmung 2013

Unter dem Motto „Lasst euch als lebendige Steine zu einem geistigen Haus aufbauen“ bereiteten sich dieses Jahr 16 motivierte Jugendliche gemeinsam mit Maria und Anna auf die Firmung vor.

„In den Gruppenstunden sprachen wir über die 7 Sakramente, die Gaben des Hl. Geistes, die Firmsymbole, und lernten unsere Pfarre genauer kennen. An den Firmnachmittagen befassten wir uns mit unserer eigenen Identität, mit dem ausgewählten Motto, und verbrachten außerdem einen Nachmittag mit den Paten und Patinnen. Natürlich durfte der Spaß bei verschiedenen Spielen nicht zu kurz kommen. Außerdem besuchten wir gemeinsam das Integrationshaus, die Vinzenzstube und gestalteten mehrere Pfarrkaffees.“

Am 5. Mai war es dann soweit: im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes spendete das Heilige Sakrament der Firmung wieder unser Msgr. Mag. Josef Stock.Herzlichen Dank!

Unsere Firmlinge dieses Jahr waren:

Clemens DAUM

David FRITZ

David GASZTNER

Christian HOFER

Hanna KASAL

Maximilian MEINDL

Lukas NEUMAIR

Felix ÖTTL

Meredith PEZZAROSSA

Fabian PFURTSCHELLER

Stephan REINSTADLER

Elias ROMANDY

Domenico SCHOBER

Stefano SCHOBER

Luca SCHÖPF

Daniel UNTERBERGER

Junge Gottesdienste im jungen Seelsorgeraum

„Die zweite Chance, Emmaus 2013, Frieden oder nur ein Wort...“ Vier mal trafen sich bisher Jugendliche und Junggebliebene aus den Pfarren unseres Seelsoreraums und bewiesen damit, dass Zusammenarbeit Spaß machen kann.

Einmal den Altarraum in einem anderen Licht erstrahlen lassen. Oder Friedensgrüße von der Decke fliegen lassen. Eine Agape beim Verein Emmaus organisieren. Die Kreativität und der Einsatz der Jugendlichen machten jeden Monatsanfang den Sonntagabend zum Treffpunkt für jung und alt.

Neben der aktiven Beteiligung ging es vor allem darum, die Kontakte über die eigenen Pfarrgrenzen hinaus zu stärken. Dass die ersten Gehversuche von so vielen Menschen begleitet wurden freut uns besonders. Auch dass bei jedem Gottesdienst Teilnehmer/-innen aus allen drei Pfarren begrüßt werden konnten. Es ermutigt uns auf diesem Weg weiterzugehen.

Im Namen der Jugendlichen,

Harald Fleißner und Wolfgang Meixner

Ich-will-dabei-sein-Party

Alle diesjährigen Erstkommunionkinder konnten durch eine Schnitzeljagd in verschiedenen Stationen die diversen Bereiche des Angebotes der Pfarre Saggen nach der Erstkommunion kennenlernen. Anna Katzlinger und Martin Schmidauer zeigten den Kindern die Kirche und erklärten ihnen, was die Ministranten machen, Franzi Katzlinger gab ihnen einen Einblick in eine Jungscharstunde, Gudula und Amina (Kinderchor) musizierten mit ihnen, und Sabine Degasperi und Iris Leitner machten ihnen die Arbeit in der Kinderliturgie erlebbar.

Am Ende des Tages hatten wir insgesamt 46 Anmeldungen für die ver-schiedenen Bereiche. Wohlgemerkt: manche Kinder melden sich gleich für alle vier Angebote an!

Wir freuen uns!

Zagrebausflug

Unser Oberministrant Karl Nöbl staunte nicht schlecht, als statt einer Person plötzlich fast ein dutzend auf dem Campus der Universität von Zagreb standen. Die Überraschung war groß, die Freude noch größer.

Wir beschlossen an einem verlängerten Wochenende im Mai Karl zu besuchen, der sich entschloss ein Semester außerhalb von Innsbruck zu studieren. So fuhren wir schon zu früher Stunde mit Sack und Pack ab und stoppten kurz in Lienz, um zu Karls Cousine Maria, die ursprünglich allein nach Zagreb gefahren wäre, und außerdem unseren Pfarrer Wolfgang Meixner mitzunehmen.

Nach langer Fahrt erreichten wir Kroatiens Hauptstadt zwar übermüdet, doch froh endlich angekommen zu sein.

Geld wechseln und die Straßen unsicher machen waren nichts neues für Karl, der sich auch als Touristenguide nicht schlecht schlug. So erkundeten wir Zagreb, das Tag- und auch das Nachtleben und freuten uns immer wieder über die niedrigen Preise in den Restaurants. Übernachten durften wir in einer schönen Jugendherberge, etwas abseits der Innenstadt.

Doch jeder Spaß hat sein Ende und so mussten wir einige Tage später auch schon wieder abreisen. Für wenig Geld und dafür viel Freude ist jenes Wochenende immer wieder eine schöne Erinnerung wert.

Ministrantenausflug - Klettergarten

Als Danke für das fleißige Ministrieren während des ganzen Jahres wurden wir Saggener Minis zu einem tollen Ausflug eingeladen.

Wir fuhren am 15. Juni 2013, heuer schon das zweite Mal zum Kletterpark nach Fulpmes. Dort teilten wir uns in Gruppen mit jeweils einem Gruppenleiter auf. Ungefähr 4 Stunden kletterten wir dann auf den verschiedenen Routen zwischen den Bäumen umher. Es war sehr lustig und aufregend.

Anschließend fuhren wir noch zum Jugendheim, wo unsere Eltern auf uns warteten. Karl machte die Preisverteilung.

In diesem Jahr ministrierten 46 Minis. Alle bekamen einen kleinen Preis und die 3 Besten in den verschiedenen Altersgruppen noch eine Kinogutschein dazu. Die Eltern hatten uns in der Zwischenzeit ein leckeres Buffet vorbereitet, dass dann allen sehr gut schmeckte.

Jungscharlager in der Leutasch

Am Sonntag den 7.7.2013 begann das heißgeliebte Jungscharlager. 30 Kinder und 11 Betreuer und Gruppenleiter trafen sich vor dem Jugendheim.

Bevor es losging, besuchten wir die Messe und bekamen von Franz und Wolfgang den Segen für das Jungscharlager mit. Nach dem Gottesdienst stärkten wir uns noch beim Pfarrkaffee. Alle stiegen dann sofort ins Auto und unsere Fahrt zum Böckenhof in die Leutasch begann. Die lieben Eltern brachten uns direkt vor die Haustür.

Als wir dort ankamen, bezogen wir die Zimmer und Betten. Im Lager spielten wir sehr viele verschiedene und lustige Spiele z. B. Fackeldreieck, Wimbelbewachen und das Königsspiel. Zwei Kinder hatten in dieser Woche Geburtstag, den wir natürlich mit einem leckeren Kuchen feierten. Wir waren oft im Wald, beim Bach und auf der Wiese hinter dem Haus.

Die Gruppenleiter waren heuer als die „Simpsons“ unterwegs und machten an jedem Abend ein supertolles Programm, die ZoB (Zeit ohne Bild). Wir hatten alle viel Spaß und niemand hat sich verletzt. Das Essen schmeckte sehr gut, denn es hat wieder unsere liebe Waltraud gekocht.

In dieser Woche feierten wir auch eine heilige Messe mit Wolfgang Meixner, dafür hat Waltraud auch ein leckeres Brot gebacken, das wir bei der Kommunion miteinander teilten.

Leider verging unser Lager viel zu schnell. Am Samstag, den 13.7.2013 fuhren wir nach Innsbruck zurück.