Einblick 2015/16

Jugendleiter/innen-Wechsel

Fünf Jahre hauptamtlich und viele Jahre ehrenamtlich haben Anna Katzlinger und Karl Nöbl als Jugendleiter/in in der Pfarre Saggen sich um die Kinder und Jugendlichen gesorgt. Ihr Engagement hat sich bewährt und so dürfen wir durch ihren Einsatz und durch die Zusammen- und Mitarbeit vieler GruppenleiterInnen und engagierter Eltern auf eine lebendige Pfarrjugend, Ministrantengruppen, Jungschargruppen, Sternsingeraktion und viele schöne Veranstaltungen blicken. Anna und Karl ein herzliches Dankeschön!

Die neuen Jugendleiter heißen Markus Riccabona und Magdalena Steinlechner und sie sind keine unbekannten in unserer Pfarre!

Markus, der in vielen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit tätig ist, ist 21 Jahre alt, wohnt in unserer Pfarre und studiert Erziehungswissenschaften im 6. Semester.

Magdalena ist 18 Jahre alt, hat in diesem Jahr maturiert, ist in unserer Pfarre im Kinder- und Jugendbereich tätig und vielen als Lektorin ein bekanntes Gesicht. Sie studiert ab Herbst an der KPH in Stams Lehramt für Primarstufe.

Wir freuen uns, dass Magdalena und Markus diese Leitungsaufgabe im Kinder- und Jugendbereich unserer Pfarre übernommen haben und wünschen ihnen dazu alles Gute!

Jungscharaufnahme 2015

Alle Jahre wieder fand am 22.11.15 die Jungscharaufnahme in der Kirche statt.

Mit offenen Armen und einem Strahlen im Gesicht wurden die Kinder 10 Kinder:

Hannah, Marlene, Lola, Lukas H., Lucas M., Jonas, H., Jonas M., Georg, Jakob und Julian, in die große Jungschargemeinschaft aufgenommen.

Aber nicht nur die Kleinen waren an diesem Tag sehr Groß, sondern auch die 8 neuen Gruppenleiter_Innen:

Eva, Katharina, Nora, Gabriel, Daniel, Philipp, Leander und Severin freuen sich sehr darauf, gemeinsam mit ihren Gruppenkindern Neues zu erleben. Es ist einfach schön solche Freunde zu haben, es ist schön nicht allein zu sein, es ist schön eine so tolle Jungschargemeinschaft im Saggen haben zu dürfen!

Sternsingeraktion 2016

Auch in diesem Jahr waren vom 3. bis zum 5. Jänner wieder die Sternsingerinnen und Sternsinger im Saggen unterwegs, um Spenden für die Dreikönigsaktion zu sammeln und den Segen in die Häuser zu bringen. Nach vielen Treppen und oftmaligem Singen gab es jeden Tag ein leckeres Abendessen für die fleißigen Kinder und Begleitpersonen. Als Abschluss der Dreikönigsaktion besuchten die Sternsingerinnen und Sternsinger am 06.01. auch noch gemeinsam den Dreikönigsgottesdienst in unserer Pfarrkirche.

In den drei Tagen waren gesamt 32 motivierte Königinnen und Könige und 16 Begleiterinnen und Begleiter dabei. Sie konnten das Spendenergebnis vom letzten Jahr toppen und haben stolze €12.300,00 gesammelt! Mit diesen Spenden werden jährlich rund 500 Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt. An dieser Stelle ein herzliches Danke an alle Spenderinnen und Spender!

Jedoch ein großes Dankeschön gebührt auch allen Sternsingerinnen und Sternsingern, Begleitpersonen und Köchinnen und Köchen. Ohne euch hätte die erfolgreiche Sternsingeraktion natürlich nicht geklappt.

Mini-Aufnahme 2016

Am 31. Jänner wurden in der Messe Hannah, Jonas, Marlene und Gabriel in unsere großen Ministrantenschar aufgenommen.

Eva, Katharina, Leander, Philipp und Serverin wurden zu Oberminis ernannt.

Faschingsfeier

Am 05.02.2016 wurde es wieder einmal so richtig bunt im Jugendheim, denn der Fasching zeigte seine Pracht. Und wie es sich für den Fasching gehört durften neben den vielen begeisterten Kindern auch das Confetti und die Luftschlangen nicht fehlen.

Ganz nach dem Motto: „Komm mit Stock und zeig uns deinen Rock“ verkleidete sich die Kinderschar und auch der ein oder andere Jugendliche, um auch bei dem alljährlichen “Catwalk“ mitzumachen, um der Jury ihre wirklich ausgefallenen und originellen Kostüme zu präsentieren.

Natürlich gab es auch einige Preise zu gewinnen. Neben dem gemeinsamen Spielen, Lachen, Freude haben, Singen und Tanzen, durfte auch eine kleine Jause nicht fehlen – und die war ganz besonders lecker – Faschingskrapfen für alle!

Minilager Königswiesen

Traditionellerweise fuhren wir auch heuer wieder in den Semesterferien vom 07. bis zum 11. Februar nach Königswiesen ins Minilager.

Übernachtet haben wir wie gewohnt im schönen "Karlingerhaus". Dort wurden wir jeden Tag mit sehr gutem Essen von unseren beiden Köchinnen Lisi und Maria verwöhnt.

Unter dem Motto "Schlumpftastisch" erlebten wir ein sehr abwechslungsreiches und spannendes Programm, wie zum Beispiel die Schatzsuche ("Schlumpf-Suche") durch Königswiesen, die Lagerolympiade, verschiedene Spiele in der Turnhalle oder im Schnee oder das Schwimmen im Hallenbad.

Ein besonderes Highlight war dieses Jahr jedoch der Faschingsumzug durch Königswiesen, bei dem wir als Schlümpfe mitmachten. Auch das Kegeln und Schnitzel-Essen im Gasthaus Karlinger und der Besuch auf Adi Karlingers Grab fehlte nicht.

Ein herzliches Dankeschön an die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter für das tolle Programm, an die Köchinnen für das leckere Essen und an die Familie Karlinger für ihre immerwährende Gastfreundschaft!

Spielefest

Am 05.03.2016 kam der Spielbus zu uns ins Jugendheim.

Unter dem Motto: "Reise nach Anderswo" konnten sich die Kinder in ihren Gruppen ihre ganz eigene Kultur mit den dazugehörigen Sitten, Bräuchen und Traditionen schaffen.

Marina, David und Markus vom Spielbusteam brachten dafür jede Menge Material mit und auf los gings los: Neben jede Menge Spiel und Spaß wurde auch sehr viel gebastelt, aus Bauklötze rießen Sehenswürdigkeiten geschaffen und eigene Begrüßungsriten erfunden.

Nach einer Stunde ging der Spaß dann erst so richtig los, denn die einzelnen Gruppen mussten nun versuchen, die anderen Kulturen kennenzulernen und herausfinden, was das "fremde" Land für Traditionen hat. Besonders lustig waren hierbei die Tänze jeder einzelnen Kultur!

Natürlich durfte nach einem so kreativen Nachmittag die Jause nicht zu kurz kommen. Bei Speiß und Trank ließen die Kinder ihre Kultur nochmals so richtig hochleben. Gestärkt und mit vereinten Kräften halfen die Kinder dem Spielbusteam beim aufräumen und schwuppdiwupp, die Bauklötze waren in der Kiste.

Willkommensfest

Auch heuer fand wieder das altbekannte "Willkommensfest" für die Erstkommunionkinder im Jugendheim statt.

Nach einer kleinen Begrüßung und einem Spiel zum warm werden hieß es dann auch schon für die Kinder: Los gehts und entdecken, dass die Pfarre zu bieten hat.

Dabei hatten sie die Möglichkeit, den Kinderchor mit all seinen Instrumenten und Liedern zu entdecken, gemeinsam Spiele zu spielen und den Bereich der Jungschar erleben, als "Ministranten" die Kirche und die Aufgaben der Minis zu erforschen oder auch das Kinderliturgieteam mit all ihren Aktionen in der Kirche kennen zulernen. Neben jeder Menge Spiel und Spaß neigte sich das Fest auch so langsam dem Ende zu, aber halt: Natürlich durfte auch eine kleine Jause nicht fehlen und da wurden die schon ermüdeten Augen der Kinder wieder größer, jedoch der Brötchenteller immer kleiner.

Firm- und Jugendreise

Von 25.-29.05.2016 hieß es für 9 Firmlinge und 10 Jugendliche wieder Koffer packen und per Zug und Bus ab nach Berndorf bei Salzburg.

Neben einem Tag am See, einer Prozession durch Berndorf einer Sightseeing-Tour durch Salzburg, durfte bei den Jugendlichen der Sport auch nicht zu kurz kommen. So spielten wir täglich Volleyball, Fußball und sogar das ein oder andere Football Match.

Unser Haus „Prälat-Sebastian-Ritter-Haus“ war perfekt um auch mal am Abend eine Runde Räuber und Gendarm bzw. Verstecken im Dunklen zu spielen oder auch die ein oder andere Gruselgeschichte zu erzählen. Der Ort selbst hat den Jugendlichen sehr viel geboten und wir verbrachten 4 tolle Tage miteinander.

Firmung 2016

Wir danken an dieser Stelle allen, die sich zur Firmung 2016 auf den Weg gemacht haben, für ihr Vertrauen.

Besonders sei an dieser Stelle nochmals dem Firmbegleitteam und allen Helfenden gedankt, die insgesamt zu einem guten Gelingen dieses Firmweges beigetragen haben!

Jungscharlager

Auch heuer veranstaltete die Jungschar wieder ein Lager für 58 Kinder in Stillebach bei Sank Leonhard im Pitztal von 10.-16.07.2016.

Unter dem Motto „Harry Potter“ wurde unser Haus ganz schnell zu Schloss Hogwarts umgestaltet. Natürlich durften die Lehrer von Hogwarts nicht fehlen. So verkleideten sich die sechs Begleiter als Lehrer, Kinder wurden zu Zauberlehrlingen.

Trotz des schlechten Wetters ließen wir uns nicht unterkriegen, trotzten Wind und Regen und verbrachten eine tolle Zeit in Stillebach.